Projekt "Helicam"

Ziel war es mit relativ einfachen Mitteln vom Heli aus Fotos zu schießen. Ausgewählt wurde dazu ein ganz normale APS-Kamera mit oben angebrachtem Auslöser. Vorteil der verwendeten Olympus-Kamera ist die schaltbare Panorama-Funktion, die sehr weitwinklige Aufnahmen macht.

Vorbereitung: Auf einem dünnen Holzbrett (in diesem Falle ein Reststück mit Carbon bezogen) wurde die Kamera mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.
Das Holzbrett wurde mit drei Clipsen (PG-Rohr-Halter) passen zum Kufendurchmesser des Helis versehen. Warum drei Clipse? Will man seitlich vom Heli weg fotografieren wird die Kamera wie auf der Abbildung am Heli befestigt. Kleine Aussparungen im Brett positionieren die Kamera noch besser, da diese in die Kufenbügel greifen. Will man rückwarts aus dem Heli fotografieren, dreht man den vorderen recht Clip und arretiert die ganze Mimik mit diesem und dem dahinter liegenden dritten Clip (siehe zweites Bild).


 


 


Auf der Kamera wurde anschließend ein kleines Servo aufgeklebt, dessen Servoarm über den Auslöser läuft und diesen auf jedem Weg auslöst.
 

Über einen schaltbaren Zusatzausgang am Empfänger und Zuordnung einer Taste am Sender wird die Kamera ferngesteuert ausgelöst.

HK