Piper-Eigenbau von Fredi Althaus und Wolfgang Heinemann

Piper J3 von Fredi Althaus und Wolfgang Heinemann

Vor einiger Zeit hatten die beiden die Idee eine Piper mit 3,7 m Spannweite zu bauen.
Fredi rechnete zeichnete und gab Daten in seinem PC ein, damit er mit seiner selbst
gebauten CNC Fräsmaschine Spanten, Rumpfseitenteile und Rippen fertigen konnte.
Es dauerte ca. sieben Monate, dann hatten die beiden in Gemeinschaftsarbeit zwei Piper PA 18
fertig gestellt. Angetrieben werden Sie von einem 90 ccm Boxermotor. 
Die Zylinder und Kolben stammen vom  ZG45, der Rest des Motors sind Anfertigungen von Fredi Althaus.
 Beide Modelle  flogen auf Anhieb und haben mittlerweile schon etliche Starts hinter sich.